Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie e.V.

NOGGO e. V. – Aufklären, Weiterbilden, Forschen.

Jährlich erkranken in Deutschland über 84.000 Frauen an Mammakarzinom, Uterus- und Endometriumkarzinom, Zervixkarzinom und Ovarialkarzinom. Rund 27.000 Frauen sterben jedes Jahr an den Folgen ihrer Erkrankung.

Die NOGGO e. V. (Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie) ist eine international tätige Vereinigung mit rund 700 Mitgliedern. Dazu zählen Kliniken, Fachärzte, Industrievertreter und medizinische Institute.

Das Angebot der NOGGO richtet sich in erster Linie an Ärzte und Mitarbeiter in den medizinischen Pflegeberufen.

In aktiver Zusammenarbeit mit verschiedenen Selbsthilfegruppen leistet die NOGGO darüber hinaus intensive Aufklärungsarbeit für Patientinnen. Hierzu finden Betroffene und Angehörige weiterführende Links zu unseren Kooperationspartnern, verschiedenen Selbsthilfegruppen und Informationen rundum das Thema Krebs.

Was unternimmt die NOGGO e. V.?

Hauptanliegen der NOGGO ist es, die Überlebenserwartung und das rezidivfreie Überleben von Frauen bei verschiedenen Tumorentitäten zu verbessern, wobei die Lebensqualität besondere Berücksichtigung findet.

Wir beschäftigen uns mit den folgenden Aufgabenfeldern:

  • Unterstützung von Forschung und Wissenschaft zu den häufigsten gynäkologischen Krebsarten bei Frauen
  • Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Studien und Rekrutieren von Probantinnen
  • Intensive Fort- und Weiterbildung von medizinischem Personal wie Ärzte und Pflegepersonal
  • Patientinnen-Aufklärung, Patientinnen-Umfragen, Klinik- und Ärzte-Umfragen
  • Aktive Vernetzung von Menschen, Wissen und Aktivitäten
  • Unterstützung und Vertretung der Interessen unserer Mitglieder

Nicht zuletzt findet über die NOGGO wirksame Öffentlichkeitsarbeit für die einschlägigen Fachgebiete statt. So organisiert die NOGGO jährlich eine Pressekonferenz zu aktuellen Forschungsergebnissen, die auf dem ASCO vorgestellt wurden.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und laden Sie dazu ein, sich zu unserer Zielsetzung, zu Ihrer Teilnahme an unseren Studien und zu einer Mitgliedschaft in der NOGGO e. V. zu informieren.

Download aktueller Infobrief (PDF)

Setzen Sie sich bei Fragen jederzeit mit uns in Verbindung.

Ihr NOGGO-Team
Ihre Dr. Anna Oldenburg