Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie e.V.

JAGO: Junge Akademie gynäkologische Onkologie

Weiterbildung auf höchstem Niveau und nachhaltige Förderung auf dem Karriereweg in die Gynäko-Onkologie

Die Diskussion über unsere Verantwortung für zukünftige Generationen führt uns die Notwendigkeit vor Augen, zukünftigen Fachärzten nicht nur eine rein fachliche Ausbildung zu bieten. Aus diesem Gedanken heraus richtet sich die Junge Akademie Gynäkologische Onkologie an herausragende junge Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, die sich für eine Karriere in der Gynäkologischen Onkologie entschieden haben. Unser Ziel ist es hierbei, diese Kolleginnen und Kollegen auf ihrem akademischen und praktischem Weg gezielt und nachhaltig zu fördern und für Führungsaufgaben zu qualifizieren.

Was bieten wir?

Die Junge Akademie bietet Fortbildung auf dem Gebiet der Gynäkologischen Onkologie. Theorie und Praxis werden in 5 Modulen über ein Jahr verteilt –ein klares Konzept auf höchstem Niveau.

Ausgewiesene Wissenschaftlichkeit und Forschung

Namhafte Experten bieten hochwertigen theoretischen Unterricht zu Hintergründen, Diagnostik und Behandlung aller gynäkologischen Karzinome. Der theoretische Unterricht vermittelt über klinisch-medizinisches Wissen hinaus die wesentlichen Aspekte zum strukturierten Aufbau von wissenschaftlichen Artikeln, Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse vor einem professionellen Publikum und zu medizinischer Statistik. Die Teilnehmer sollen im Rahmen der Jungen Akademie dazu angeregt werden, selber wissenschaftlich zu arbeiten. Hierfür werden während des Curriculums Projektgruppen gebildet, die zum Ziel haben, kleine wissenschaftliche Aufgabenstellungen zu erarbeiten. Diese Projekte sollen im Laufe der 5 Module bearbeitet und schließlich veröffentlicht werden.

Hoher Praxisbezug und Weiterbildung

Es werden im Rahmen von Workshops praktische Fähigkeiten vermittelt. Ein Kolposkopie-Workshop ist ebenso Teil dieses einmaligen Ausbildungskonzeptes wie Teilnahme an gynäkologisch-onkologischen Operationen im OP-Saal der Charité – Campus Virchow Klinikum, Ausbildung am Laparoskopie-Trainer und Pathologie-Workshops. Als besonderen Programmpunkt bieten wir den Teilnehmern die Präparation der für den gynäko-onkologischen Operateur wichtigen anatomischen Strukturen an der Leiche an.

 

Netzwerk und persönlicher Kontakt zu Führungskräften

Über den Rahmen eines normalen Fortbildungskonzeptes fördern wir nicht nur gezielt ein nachhaltiges Netzwerk unter den Teilnehmern, sondern bieten direkten Einblick in das Arbeitsumfeld und die persönlichen Erfahrungen von ärztlichen Führungskräften.

Regelmäßige Abendveranstaltungen und der persönliche Kontakt zu Führungspersönlichkeiten in Politik, Industrie, Klinik und Wissenschaft sind daher fester Bestandteil jedes Fortbildungsmoduls der Jungen Akademie.

Starkes Leadership ist ein Handwerk

Um den Anforderungen an eine zukünftige Führungspersönlichkeit im gynäkologisch-onkologischen Umfeld gerecht zu werden, sind die Themengebiete Personalführung und Kommunikation ein wichtiger Bestandteil dieser Weiterbildung.

Optimales Betreuungsverhältnis

Die Zahl der Stipendiaten ist pro Jahr auf 20 Teilnehmer begrenzt und bietet somit ein außerordentliches praktisches und akademisches Niveau.

Wir freuen uns, dem gynäko-onkologischen Nachwuchs auch im Jahrgang 2015/2016 wieder dieses einzigartige Fortbildungskonzept anbieten zu können.

Die Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2015 / 2016 ist abgelaufen!

Sehen Sie hier das Programm.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Klaus Pietzner

 

Schirmherrschaft:

 

 

Ziele/Philosophie

Grundaufbau Module

Allgemeine Vortragsreihe

Tumorspezifische Vortragsreihe

Workshops

Projektgruppen

Beyond the horizon- Kamingespräch mit Führungskräften

Bewerbung und Auswahlprozess für Stipendiaten

Kosten und Förderung

Gründung und Leitung

Sponsoren