Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie e.V.

Workshops

Die Workshops stellen einen wesentlichen Teil des Curriculums Junge Akademie dar. Die Workshops haben aufgrund der begrenzten Zeit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sollen sie Interesse wecken, Wege aufzeigen und neugierig machen.  

Workshop Pathologie

Die Kenntnis anatomischer Strukturen ist Voraussetzung für jede Operation. Angeleitet von Anatomie-Dozenten können die Stipendaten wichtige Strukturen des kleinen Beckens an der formalin-fixierten Leiche präparieren. Als besonderes Highlight des Workshops führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen mit erfahrenen Operateuren wie Prof. Dr. Sehouli und Prof. Dr. Camara, Operationsschritte an der nicht-formalin-fixierten Leiche eigenhändig durch.

Workshop Pathologie

Teil des Alltags in der gynäkologischen Onkologie ist die Pathologie; ohne dass der Gynäkologe normalerweise einen tieferen Einblick erhält.

Innerhalb des Workshops Pathologie wird der Weg eines Präparates von der Anlieferung über die Farbmarkierung bis zum Zuschnitt und der Befundung verfolgt. Wie erkenne ich Krebszellen im Gewebe? Wie wird ein Ki67-Index bestimmt? An welchen Merkmalen unterscheide ich verschiedene Tumorzelltypen epithelialen, mesenchymalen und anderen Ursprungs? Wertvolle Einblicke, die dieser Workshop gewährt.

Workshop OP

"Mit den Augen stehlen“ heisst es so schön. Von einem man erfahrenen Operateur kann man viel lernen. Sei  es eine spezielle Technik, eine andere Vorgehensweise oder eine besondere Philosophie.

Beim OP-Workshop stehen Experten der Charité am  Operationstisch und führen anspruchsvolle Eingriffe wie Tumordebulking per Längslaparotomie beim Ovarialkarzinom oder TMMR beim Zervixkarzinom durch. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Laparoskopie-/und Hysteroskopie-Trainer für hands-on Übungen zur Verfügung.

In Kooperation mit Prof. Dr. Blohmer (Charite-Campus Mitte und Campus Benjamin Franklin) findet ein zusätzlicher OP-Workshop im Modul Mammakarzinom statt.

Workshop Kolposkopie

Die Kolposkopie ist ein Standard-Screening-Verfahren des Zervixkarzinoms und hat die Prognose dieser Erkrankung in Verbindung mit dem Pap-Abstrich massiv verbessert. Im Gegensatz zur Zytologie, die heutzutage oftmals nicht mehr von der Gynäkologin/dem Gynäkologen selbst angefertigt wird, ist die Kolposkopie ein alltägliches diagnostisches Tool. Die Aussagekraft dieses Tests schwankt jedoch mit der Erfahrung des Untersuchers.
Der Workshop vermittelt Erfahrungen eines Dozenten, der über viele Jahre die Dysplasie-Sprechstunde der Charite aufgebaut und geleitet hat. Bilder und Blickdiagnosen aus der Sprechstunde und Hintergrundwissen eröffnen einen kompetenten Zugang zur Kolposkopie.

Workshop Kommunikation und Teamführung

In der Medizin werden Führungskräfte meist aus zwei Gründen ausgewählt: Medizinisch-praktische Kompetenz und wissenschaftliche Leistung. Führungsqualitäten und Kommunikationsfähigkeiten Mitarbeitern sind weder Einstellungskriterium noch Teil einer Ausbildung.

Die Junge Akademie gynäkologische Onkologie versucht ihre Stipendaten nachhaltig auf dem Karriereweg zu fördern. Aus diesem Grund ist auch ein Kommunikations- und Teamführungs-Workshop Teil des Konzeptes. In diesem Modul dreht sich alles um effektive Kommunikation und Mitarbeiterführung, die anhand von praktischen Übungen erarbeitet wird.