NOGGO e.V.
Headerimage

Klinische Studien ermöglichen es, die Effektivität neuer Therapieverfahren zu erforschen und zu bewerten. Die NOGGO initiiert und fördert klinische Forschungsprojekte zur Verbesserung der Versorgung von Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren seit 20 Jahren.

Dabei reicht das Spektrum der Studien von Anwendungsbeobachtungen und Umfragen bis zu internationalen Phase II- und III-Studien. Insbesondere mit den Patientinnen-Umfragen (Expression-Reihe) hat die NOGGO als erste Fachgesellschaft die Patientinnen-Perspektive in den Mittelpunkt der Forschung gestellt und wissenschaftlich ausgewertet.

Konkrete Ziele der NOGGO-Studien sind unter anderem:

  • Prüfung neuer Behandlungsoptionen auf Verträglichkeit und antitumorale Wirkung (Phase-I- und Phase-II-Studien)
  • Identifizierung effektiverer Behandlungsmöglichkeiten im Vergleich zur gängigen Standardtherapie (Phase-III- und Phase-IV-Studien)
  • Charakterisierung gleichwertiger Therapien bei paralleler Reduktion von Nebenwirkungen
  • Übertragung molekularbiologischer Ergebnisse in den klinischen Alltag

Hier erhalten Sie eine aktuelle Übersicht der NOGGO-Studien

Ein Faltblatt der Studienübersicht, die die NOGGO in Kooperation mit der AGO-Studiengruppe durchführt, können Sie hier herunterladen.

 

Cookie- & Datenschutz-Einstellungen

close

Auch diese Webseite verwendet Cookies. Einige sind für die ordnungsgemäße Funktionalität der Webseite notwendig, andere bieten Ihnen einige Komfort-Optionen. Entscheiden Sie selbst, welche Cookies Sie akzeptieren und ob wir Daten an Drittanbieter-Server übertragen dürfen:

Notwendig

Komfort